Nach Asche schmeckt die Nacht
Krimi

Jörg Rosenstengel
Bielefeld 2013,
284 Seiten,
12,80 Euro

ISBN 978-3-86039-028-3

Bielefeld hält den Atem an – ein Sommernachtsthriller der besonderen Art
Der AJZ Verlag präsentiert mit Nach Asche schmeckt die Nacht einen Krimi, dessen Schauplätze jedem Bielefelder bekannt vorkommen dürften. Auf dem Parkplatz an der Sparrenburg wird ein Liebespaar in einem abgebrannten Auto aufgefunden. Ein Tatverdächtiger stürzt sich am Obernsee­Viadukt vor den letzten ICE aus Berlin, Kommissar Timo Senner vernimmt eine Gruppe Hartz-IVer und Pfandflaschen-sammler im Kunsthallenpark.
Während der neun heißesten Tage seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gerät Timo Senner und sein sympathisch chaotisches Ermittlerteam ins Schwitzen. Unterstützt von der attraktiven ProÞlerin Julia van Everen fahnden sie nach einem Phantom. Bielefeld hält den Atem an. Denn irgendwo im Schatten der Straßen und Wälder lauert ein Killer, der es auf Liebespaare abgesehen hat.
Der Reiz von Nach Asche schmeckt die Nacht geht über den Bielefeldbezug hinaus. Jörg Rosenstengel gelingt in seinem Debütroman ein ebenso spannendes wie psychologisch präzises Portrait unserer Gegenwart. Mit Sympathie gezeichnete Charaktere, leichtfüßige Reflexionen über Liebe und Verlust gepaart mit einer Sprache, die nach vorne treibt, machen Nach Asche schmeckt die Nacht zum heißen Anwärter auf den Titel Sommernachtsthriller der Saison.

www.Jörg-Rosenstengel.com

www.lovelybooks.de/autor/Jörg-Rosenstengel/