Wir waren die Guten
Roman

Jörg Rosenstengel
Bielefeld 2014,
284 Seiten,
12,80 Euro

ISBN 978-3-86039-031-3

Timo Senners zweiter Fall — das Buch über die Träume und Abgründe der No‑Future-Generation.Eine Freundschaft, ein düsteres Geheimnis: Punkromanmeets Psychothriller.Provokant, philosophisch, fesselnd wie Hitchcock auf LSD.Was ist aus den Rebellen der Achtziger geworden? Mit der Geschichte der vier Freunde JWD, PI, Mary und Ente spannt >Wir waren die Guten( den Bogen von der Westberliner Punk- und Hausbesetzerszene bis in die Gegenwart. Als der Anführer von einst, inzwischen Chefredakteur der größten deutschen Tages­zeitung, im Schlaf erstochen wird, gerät ihre Welt aus den Fugen. Hat Mary seinen alten Weggefährten ermordet? Alle Anzeichen sprechen dafür. Doch der Verdächtige taucht unter und findet während seiner Odyssee durch Ber­lin und Nordostdeutschland Unterschlupf bei einer Künstlerin, die Inseln malt. Noch ahnt der Gesuchte nicht, dass er nicht nur von der Polizei verfolgt wird. Im Dunkeln der Vergangenheit lauert ein Geheimnis, das die vier Freunde bis in den Tod verbindet.
Der zweite Fall des Bielefelder Ermittlers Timo Senner stellt die Frage nach Schuld und Vergeltung, danach, ob sich die Träume und Ambitionen der Jugend vor der Korrosion des Lebens bewahren lassen.

www.j-rosenstengel.com